Permalink

7

Mein Sonnenkraftwerk Reloaded

reloaded

Vor zwei Jahren startete ich mit diesem Blog. Damals musste ich mir einfach angestautes Studiumswissen von der „Seele“ äh eher aus dem Kopf schreiben. Die Jahre im Solar-Business haben mich gelehrt, dass immer wieder die gleichen Fragen auftauchen und diese sollten auf einer Plattform beantwortet werden.

Mein Sonnenkraftwerk war geboren.

In den vergangenen Jahren, seit dem Start des Blogs konnte ich die Themengebiete, die den Bau und den Betrieb einer Photovoltaikanlage betreffen soweit abdecken. Meine Intension war jeden in die Stromunabhängigkeit zu begleiten, ungeklärte Fragen beantworten, Hindernisse abbauen.

Und auch noch heute, zwei Jahre später, begleite ich Hausbesitzer und jeden Sonnenkraftwerk-Interessierten auf dem Weg zur eigenen Photovoltaikanlage und unterstütze sie dabei unabhängig von Preisanpassungen und Energieversorgern zu werden. Damit sie den Strompreis für die nächsten Jahre einfrieren können.

Ich gebe zu, dass ich durch mein Masterstudium den Blog ganz schön habe schleifen lassen. Neue Artikel sind rar. Aber der Abstand hat mir geholfen Mein Sonnenkraftwerk distanzierter zu betrachten. Eine Zeit lang dachte ich, ich hätte alles gesagt und mir würden die Artikelthemen ausgehen.
Auch ist leider das Feedback von Lesern eher gering, sodass ich nicht so genau weiß, worauf ich mehr eingehen sollte.

Was ist das Thema?

Am Anfang wusste ich gar nicht, was meine Leser wollen und worauf sie eventuell reagieren. Nach zwei Jahren ist zu erkennen, unter welchen Artikeln Kommentare stehen und wo nicht. Mir sind wieder Ideen gekommen und ich denke die Pause hat dem Blog nicht geschadet. Das Interesse ist da und es ist noch lange nicht alles gesagt.
Da das Thema leider auch ziemlich politisch ist, ist es manchmal schon schwer einen gewissen Abstand zu wahren. Aber ich möchte nochmal klarstellen, dass es mir nicht um Einspeisevergütung und Förderung geht, um Stromtrassen und Stromverteilung. Mir geht es auf Mein Sonnenkraftwerk, um die kostenlose Energie, die von der Sonne jeden Tag auf die Erde geschickt wird und um das Nutzbar machen dieser Energie ohne Wenn und Aber.

Diesen Monat wird mein Blog zwei Jahre alt.

Zum Geburtstag schenke ich ihm eine neues Logo und ein leicht verändertes Design. Den Anstoß dazu bekam ich durch das Blogmomentum von Markus Cerenak. Manchmal braucht es so einen kleinen Schubs um voranzukommen.


pro

Was denkst du? Was erwartest du? Verrate es mir in den Kommentaren.

Wenn dir der Inhalt gefällt, dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

PS: Aktives Folgen erwünscht. Hast du schon bei Facebook, Google+ und Twitter vorbeigeschaut?

Autor: Lydia

Leidenschaftliche Solartechnikerin, die helfen möchte Photovoltaik einfach zu verstehen. Denn energiewenden ist auch auf dem eigenen Hausdach möglich.

7 Kommentare

  1. Hallo Lydia,

    glückwunsch zum Relaunch – sieht gut aus.
    Was mich interessieren würde: Was muss ich beim Thema Steuern beachten (Für mich Hürde #1 – Steuererklärung ist auf der Ätzendliste ganz weit oben ;-)) Oder: Wie kann man eine PV-Anlage ohne den Finanzamtkram betreiben?

    Viele Grüße

    Klaus

    • Hallo Klaus,
      Danke für deinen Kommentar. 🙂
      Nun ich denke ganz ohne Finanzamt geht es wohl gar nicht in Deutschland. Aber es wird immer gedacht, dass eine PV-Anlage einen riesigen Steueraufwand bedeutet. Schau mal hier vorbei da habe ich das Thema Steuern und PV übersichtlich zusammengefasst. Hoffe das hilft dir weiter.
      Herzliche Grüße
      Lydia

  2. Wäre schön, wenn Du weiter am Thema dran bleiben kannst. Auch wenn ich selbst fachlich nicht so tief drin stecke, denke ich dennoch, dass es viele wichtige Informationen dazu gibt. Ich finde auch gut, dass Du Dich hier positionierst, was Du möchtest und was nicht. Ich hoffe, es geht hier wieder weiter.

  3. Hi Lydia, bist du schon über das Thema Mieterstrom gestolpert? Wäre auch toll, wenn du mich in die Richtung deiner Artikel stoßt, z.B. zum Thema Eigenverbrauch des eigenen Sonnenstroms zu erhöhen – ich denke da wohl an Wärmepumpe etc. oder mehr von dem ich noch nichts weiß.

    Und definitiv weitermachen! 🙂

    LG,
    Sebnem

    • Hallo Sebnem,

      vielen Dank für dein Kompliment 🙂 gern arbeite ich weiter an neuen Artikeln. Mit Mieterstrom habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht auseinandergesetzt, aber das werde ich natürlich nachholen und hier auf dem laufenden halten 🙂

      Herzliche Grüße
      Lydia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Klick Gefällt mir!schliessen
oeffnen